Ein junges Mädchen beißt mit ihren schönen Zähnen umrandet von knallroten Lippen in eine frische Karotte.
Ein Mädchen hält ihre linke Hand leicht vor ihren lachenden Mund und zeigt doch ihre hellen Zähne.

MILCHZÄHNE

Ein Mädchen hält ihren Kopf in ihren beiden Handflächen bei geöffnetem Mund und zeigt ihre Zähne und dabei auch ihre OberkieferZahnlücke infolge des Zahnwechsels der beiden oberen mittleren Schneidezähne.

LÜCKENHALTER

Feste Zähne in jeder Form und Lebensphase; für feste Zähne sorgen wir in der Zahnarztpraxis Wolff in Viernheim.

Für Feste Zähne und langen Zahnerhalt setzen wir uns als Zahnarztpraxis Wolff ein. Zunächst bekommen wir unsere Milchzahngarnitur; anschließend erfahren wir den Zahnwechsel zum bleibenden Gebiss. Stabile Zähne können gut essen. Werden Zähne mobil versuchen wir sie wieder fest zu bekommen. Sind keine Zähne mehr vorhanden, wenden wir Techniken an, damit Ihre Zähne wieder stabil sind und Sie effektiv beißen können. Haben Sie schon Prothesen, wollen wir die für Sie wieder so fixieren, dass Sie damit alle Situationen des Lebens gut meistern werden.

Zahnwechsel

Solange Ihre Zähne gesund bleiben, sind sie fest im Kiefer verankert. Eine Ausnahme bilden die Milchzähne, nachdem sie durch nachrückende bleibende Zähne von der Wurzel her abgebaut wurden, verlieren sie ihre Festigkeit und werden zusehends locker.

Milchzahnlücken füllen

Gehen Milchzähne zu früh verloren, sind sie durch einen Lückenhalter zu ersetzen, damit die nachrückenden Zähne noch ihren vorgesehenen Platz finden. Dafür trägt die flache Kunststoffplatte ein seitliches Kunststoffstück, das den fehlenden Zahn simuliert. Ansonsten wären später aufwendige Zahnregulierungen notwendig, wegen Platzmangel für die erst später nachwachsenden Zähne. Das lässt sich aber verhindern. Kinder gewöhnen sich sehr schnell an einen Lückenhalter und dürfen selbst die Farbe auswählen.
Ihre bleibenden Zähne, die sogenannten Erwachsenenzähne, sind nach dem Zahndurchbruch mit den Zahnwurzeln fest in Ihrem Kiefer verankert. Stabile Zähne. Mit unseren Zähnen können wir ein Haar ertasten und auch sehr fest zubeißen. Die bleibenden Zähne haben die Milchzähne abgelöst.

Aber eins ist wichtig: Ihre Zähne müssen stabil sein. Ihre Zähne müssen Ihrem Biß und Kauaktionen stand halten, jeder Zahn sollte fest sein.

Ein Mann öffnet seinen Mund weit und zeigt damit seine schönen Zähne.

Zahnimplantat und Krone

Unfallbedingt, gehen feste Zähne verloren

Bei zu großer Krafteinwirkung durch einen Sturz oder Schlag kann ein Zahn oder mehrere Zähne locker oder sogar ausgeschlagen werden. Nach so einem Ereignis sollten Sie sich möglichst sofort in die Behandlung zur Fixierung Ihrer Zähne begeben. Ihre Zähne können zum Transport in etwas Milch aufbewahrt und so feucht gehalten werden. Durch eine Schienung Ihrer Zähne gibt es die Chance, dass Ihre Zähne wieder fest werden.

Wenn durch eine Parodontose über viele Jahre hinweg der Knochen an Ihren Zähnen etwas zurückgewichen ist und Sie eine Zahnbeweglichkeit an Ihren Frontzähnen feststellen, macht es unter Umständen Sinn, Ihre ansonsten gesunden Frontzähne gegeneinander zu fixieren, damit durch einen gegenseitigen Halt eine direkte Schienung erreicht wird. Dadurch halten Ihre leicht gelockerten Frontzähne zwar noch etwas länger, werden aber später gemeinsam mit einer Brücke oder Prothese zu ersetzen sein.

Lücken schließen mit Implantat und Krone, für neue Feste Zähne in der Zahnarztpraxis Wolff in Viernheim

Zahnlücken können mit einer Brücke geschlossen werden. Dafür müssen unter Umständen zwei völlig gesunde Zähne abgeschliffen werden. Mit Zahnimplantaten kann das Abschleifen der Nachbarzähne vermieden werden. Ein Implantat wird an Stelle des früheren Zahnes gesetzt und ist bei ausreichendem Knochenangebot sofort fest. Im Weiteren trägt der neue Pfosten eine künstliche Zahnkrone, die sich in ihrer Dimension zwischen den Nachbarzähnen und den Gegenzähnen anpasst. Ihre Krone steht unauffällig in der Zahnreihe. Die Form und Farbe sind der Umgebung angepasst. Damit ist Ihre Lücke Geschichte. Ihr Essen wird wieder zum Genuss.