Ein weißes Gipsmodell trägt vier schöne Keramikkronen, strahlend schön.

Hochwertiger Zahnersatz

Wie kommen Sie zu Ihrem hochwertigen Zahnersatz?

Eine Krone, Brücke oder kombinierter Zahnersatz werden nach einer Abformung Ihrer Zahnsituation anhand von Gipsmodellen durch einen Zahntechniker hergestellt. Wir arbeiten in Viernheim ausschließlich mit deutschen Dentallaboren vor Ort. Uns ist bekannt, dass Zahntechniker aufgrund ihrer hohen Ausbildung, jahrelanger Erfahrung und ständiger Fortbildung uns nur die besten Ergebnisse liefern werden. Bei der Qualität gehen wir keine Kompromisse ein.

Ihr Zahnersatz ist eine Präzisionsarbeit

Die Herstellung von Zahnersatz ist in jedem Fall eine Präzisionsarbeit. Dafür stehen modernste Werkstoffe der Zahntechnik zur Verfügung. Zuvor erfordert dies unsere Vorbereitung und exakte Abbildung der jeweiligen Situation. Der Zahntechniker erhält von uns als Information für seine Arbeitsgrundlage unsere Abformung, für eine hohe Qualität und sehr genaue Ausarbeitung bis ins kleinste Detail. Was Sie später sehen, sind Ihre neuen Zähne: weiß, natürlich und harmonisch in der Erscheinungsform zu Ihrem Mund und Gesicht passend. Das alles beinhaltet die abgestimmte Form und Farbe, damit Sie sich im Spiegel gerne sehen. Bei der nächsten Aufforderung „Bitte Lächeln!“ Werden Sie sich dann gerne fotografieren lassen.

Ihr umfangreicher Zahnersatz aus des Meisters Hand

Viele Variationen für klassischen Zahnersatz stehen zur Verfügung. Deshalb müssen wir Ihre Zahnsituation sehen und berücksichtigen. Wir nehmen uns ausreichend Zeit für Ihre persönliche Beratung. Anhand von Bildern bekommen Sie eine Vorstellung davon, wie Ihr neuer Zahnersatz aussehen könnte. Ihre Entscheidung für Ihre neuen Zähne treffen Sie erst, nachdem alle Ihre Fragen beantwortet sind. Denken Sie dabei auch an den Zeitplan für die Umsetzung. Sie werden für die einzelnen Arbeitsschritte in überwiegend wöchentlichen Behandlungen einbestellt. Planen Sie die Zeit für die Behandlung und auch noch für anschließende Kontrolltermine ein. Feinkorrekturen sind manches Mal erst möglich, nachdem Sie Ihre neuen Zähne erprobt haben und uns eine Rückmeldung geben können.

Ihre Krone, die kleinste Einheit als stabilisierender Zahnersatz

Zugegeben, der Begriff “ Zahnersatz “ ist etwas irreführend, weil ein Zahnersatz im Falle einer Krone den Zahn nur ummantelt. Der eigentliche Zahn wurde zuvor für die benötigte Materialstärke von außen und oben reduziert und mit der Zahnkrone passend in Form und Farbe ergänzt.

Die Brücke als Ihr Zahnersatz

Bei einer Brücke sieht das schon etwas anders aus. Eine Lücke wird geschlossen, indem die beiden Nachbarzähne beschliffen werden. Davor und dahinter sieht die Konstruktion aus wie jeweils eine Krone. Von dem einen zum anderen Zahn überspannt ein festes Teil brückenartig die Zahnlücke. Wer sich nicht seine gesunden Zähne abschleifen lassen möchte, hat generell auch die Möglichkeit sich anstatt für eine Brücke, für ein Implantat mit Krone zu entscheiden. Die Voraussetzung ist allerdings, dass noch genügend Knochen für die Festigkeit des Implantates vorhanden sein müssen. Fehlt Knochen, muss dieser erst wieder als Basis neu geschaffen werden.

Ihr kombinierter Zahnersatz ergänzt fehlende Zähne

Sind für eine Brücke nicht mehr genügend Zähne oder nur noch sehr wenige Zähne vorhanden, dann kann der Zahnersatz nicht mehr fest im Mund fixiert geplant werden, wenn die Notwendigkeit der Stützpfeiler fehlen. Es muss dann entsprechend der Verteilung der verbliebenen Zähne eine Zahnersatz-Konstruktion geplant werden, die deshalb herausnehmbar bleiben wird. Also ein abnehmbarer Zahnersatz, vorzugsweise aus mehreren Komponenten. Dieser muss grundsätzlich nach jeder Mahlzeit dem Mund entnommen und gereinigt werden. Eine zur Pflege lösbare Fixierung an den Zähnen wird damit überdeckt, damit die gesamte Konstruktion mit allen zu ersetzenden Zähnen als eine Einheit ihre Aufgabe der fehlenden oder überdeckten Zähne übernehmen kann. Dieser Zahnersatz muss natürlich aussehen, damit Sie sich damit gerne sehen lassen können. So wird ein Zahnersatz bis ins Detail an Ihre Bedürfnisse angepasst. Im Gesamtergebnis sind alle Zähne für Ihr Essen, Sprechen und Lachen wieder vorhanden. Natürlich, weiß und möglichst unauffällig. Rufen Sie uns jetzt an und vereinbaren Sie Ihren Beratungstermin.

Zahntechnik

Hochwertiger Zahnersatz ist ohne die Zahntechnik nicht vorstellbar. Mithilfe von Abformungen einer Zahn- oder Gebisssituation, stellt der ZahntechnikerIn für Sie eine akkurat sitzende Zahnkrone, Brücke oder Prothese her, die als geplante Ergänzung sich der Umgebung anpasst. Feinkorrekturen durch den Zahnarzt runden das Ganze ab. Dafür stehen heute die modernsten und in vielerlei Hinsicht getesteten Materialien zur Verfügung, die mundbeständig sind und sich bewährt haben. Diese dentalen Materialien in Verbindung mit modernen Verarbeitungstechniken ergeben eine Präzisionsarbeit. Die Herstellung ist immer individuell, nur für Sie. Dieselbe Arbeit passt niemand anderem.

Bonusheft für gesetzlich Versicherte

Das Bonusheft wird für die Möglichkeit geführt, für Kronen, Brücken oder herausnehmbarem Zahnersatz – für die effizienten Untersuchungen oder Professionelle Zahnreinigungen – von Ihrer Krankenkasse einen höheren Zuschuss zu erhalten. Lassen Sie deshalb ihr Bonusheft regelmäßig eintragen. Eine Eintragung pro Kalenderjahr ist notwendig und ausreichend.

Das Bonusheft wird nur für den Festzuschuss für neuen Zahnersatz benötigt oder für eine Reparatur von Zahnersatz. Ihre Krankenversicherung gewährt Ihnen für Ihre Treue – lückenlose Zahnarztbesuche zur Untersuchung oder Zahnreinigung mindestens einmal pro Jahr – für die zurückliegenden fünf (5) oder zehn (10) Jahre einen Extrazuschuss zum festgelegten Festzuschuss für Zahnersatz. Der Extrazuschuss kann je nach Umfang der Planung, beispielsweise zwischen ca. 30.- und 300.- liegen.

Die Entscheidung über den Festzuschuss liegt ausschließlich bei Ihrer Krankenkasse und orientiert sich an den gesetzlichen Vorgaben. Beachten Sie dazu bitte: Das laufende Jahr zählt noch nicht mit. Sollten Sie kein Bonusheft besitzen, werden wir ein Bonusheft für Sie anlegen, man weiß ja nie . . .

Ist für Sie eine Krone, Brücke oder anderer hochwertiger Zahnersatz geplant, bringen Sie bitte deshalb Ihr Bonusheft mit. Wir machen für Sie gerne eine Kopie, die wir Ihrem Heil- und Kostenplan beilegen und – wenn Sie das möchten – zusammen an Ihre Krankenkasse senden.